Ehrenamt für und mit Geflüchteten in Köln-Deutz

Ehrenamt für und mit Geflüchteten in Köln-Deutz

Ehrenamtliches Engagement im Stadtteil schafft Verbindungen

Sie möchten aktiv zur Integration in Deutz beitragen und sich für geflüchtete Menschen engagieren? Ceno bietet Ihnen vielfältige Angebote mitzumachen. Wir initiieren und unterstützen das ehrenamtliche Engagement für und mit Geflüchteten in unserem Stadtteil Deutz und den umliegenden Gebieten. Viele Projekte, wie z. B. Koch- oder Nähkurse, entstehen in der Begegung von Zugewandereten und Alt-Kölnern und sind daher auf die Bedürfnisse und Interessen aller Beteiligten ausgerichtet.  

Begegung und Sprache als Schlüssel zur Integration
Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration ist das Erlernen der deutschen Sprache. In einer umfassenden Qualifizierung werden ehrenamtliche Sprachlehrkräfte für Deutschkurse mit Geflüchteten ausgebildet. Darüber hinaus bietet Ceno Seminare zum Thema interkulturelle Kompetenz an. In Abstimmung mit den Leitungen der Flüchtlingsunterkünfte wird der Bedarf und die Art und Weise der Deutschförderung ermittelt und an die Ehrenamtlichen kommuniziert. Bei gemeinsamen Aktivitäten zwischen Alt- und Neu-Kölnern werden Begegnungen geschaffen und die sprachlichen Kenntnisse praktisch angewandt.

Einladung zum Sprachencafé 
Unter dem Motto „Sprache lernt man am besten, indem man gemeinsam spricht“ findet jeden Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr das offene Sprachencafé im Deutz/Poller-Forum, Pfarrhaus, Tempelstr. 2, 50679 Köln-Deutz statt. Das Café ist ein Ort der regelmäßigen interkulturellen Begegnung. Ein Austausch bei Kaffee, Tee und Kuchen findet statt mit dem Ziel, Kontakte zu knüpfen und „die deutsche Sprache sprechen zu üben“. Alle sind herzlich willkommen am Sprachencafé teilzunehmen. 

Gut vernetzt 
Ceno arbeitet in der Initiative Willkommen in Deutz mit, die unkomplizierte Hilfe in vielen Bereichen anbietet. Denn Geflüchtete, die Ihre Heimat verlassen mussten, stehen vor einigen Herausforderungen. Zudem verfügt Ceno über ein starkes lokales Netzwerk an Kooperationspartnern für die Arbeit mit Zugewanderten, dazu gehören das Bürgerzentrum Deutz, die Flüchtlingsunterkünfte und Kirchen. 

Unterstützen Sie die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in Köln-Deutz!

Wir suchen Menschen jeden Alters, die sich für Geflüchtete engagieren möchten und Lust auf neue Begegnungen haben. Wir vermitteln Ihnen eine ehrenamtliche Aufgabe, die zu Ihren Interessen und Fähigkeiten sowie Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit passt. Tragen Sie mit Ihrem Engagement zur Integration bei!

Projektleitung Annetta Ristow berät Sie gerne!

Annetta Ristow
Interkulturelle Trainerin
0221/995 998 0
ristow@ceno-koeln.de 

Angebote für ein Ehrenamt für und mit Geflüchteten in Deutz

  • Deutsch für Geflüchtete – ein tägliches Angebot in einem Übergangswohnheim
  • Kinderbetreuung während des Deutschunterrichts
  • Einzelunterricht für Geflüchtete
  • Wöchentliches offenes Sprachen-Café für Alt- und Neu-Kölner
  • Spielenachmittage mit Kindern
  • Gemeinsame Aktivitäten von Ehrenamtlichen und Geflüchteten (z. B. nähen, kochen)
  • Viele neue Ideen entstehen während des Engagements

Ceno unterstützt Ehrenamtliche bei Ihrer Aufgabe

  • Vorbereitungsseminar vor Beginn der ehrenamtlichen Aufgabe
  • Monatlicher Erfahrungsaustausch und Supervision
  • Kontinuierliche Begleitung, Einzelgespräche und Krisenintervention
  • Engagierte für den Deutschunterricht werden umfassend qualifiziert

Ehrenamt für und mit Geflüchteten in Köln-Deutz wird gefördert durch:



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen