Die düstere Geschichte prägnanter Orte und Plätze in Deutz

Diese Episode mit der Deutzerin Annegret Marie Becker geht unter die Haut. Sie berichtet über die Verfolgung und Deportation von Jüdinnen und Juden sowie anderer verfolgter Menschengruppen zur Zeit des Nationalsozialismus. Becker macht in einer “Führung” durch Deutz deutlich, welch düstere Geschichte prägnante Orte und Plätze in Deutz haben, von denen wir es heute gar nicht vermuten würden. Hören Sie unbedingt rein!

Über den Deutzer Podcast

Digitale Teilhabe ist auch soziale Teilhabe – das ist eine wichtige Erkenntnis aus der Corona-Pandemie. Im Rahmen des Projekts „Digital-Gemeinsam“ hat Ceno die Idee für den Deutzer Podcast entwickelt. Er richtet sich an alle Nachbarinnen und Nachbarn, an alle Kölnerinnen und Kölner, die Interesse an Kultur, Kunst, Ehrenamt und Unterhaltung haben. In jeder Folge trifft Laura Bramann von Ceno eine andere Person, die etwas Interessantes aus unserer Stadt oder unserem Veedel zu berichten hat. Dieser Podcast soll Sie unterhalten, digital verbinden und Brücken bauen zwischen Generationen und Kulturen. Ermöglicht wird dieses Format mit der finanziellen Unterstützung der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

Das Besondere am Deutzer Podcast: Jede interessierte Person kann mitwirken! Sie haben einen Themenvorschlag für eine der nächsten Folgen oder möchten selbst beim Deutzer Podcast dabei sein und interviewt werden? Wir laden Sie herzlich dazu ein. Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar oder kontaktieren Sie uns einfach telefonisch 0221/995 998-0 per Mail bramann@ceno-koeln.de. Wir freuen uns auf Sie!